Private Haftpflicht in der Betriebshaftpflicht mitversichern – Lohnt sich das?

Privathaftpflicht in der BetriebshaftpflichtIn fast jeder Betriebshaftpflichtversicherung ist heute eine Privathaftpflicht für den oder die Geschäftsführer mit eingeschlossen. Viele freuen sich über diese vermeintlich kostenlose Absicherung für die Familie. Doch Vorsicht, es gibt auch hier einiges zu beachten. Zunächst muss festgehalten werden, dass jegliche private Versicherung, welche in einer Firmenpolice eingeschlossen ist, zu einem steuerlichen Problem werden kann. Bei Steuerprüfungen wird hier gerne angesetzt.Daher sollten Sie immer mit Ihrem Steuerberater Rücksprache halten, wenn private Risiken über eine Versicherung des Unternehmens abgesichert werden sollen.

Doch abgesehen von diesem allgemeinen Thema der Vermischung von privaten und betrieblichen Interessen, ist insbesondere bei der Haftpflichtversicherung Vorsicht geboten.  Häufig werde von den Versicherungsgesellschaften für den privaten Teil, nur absolute Basisleistungen in die Firmenpolicen  versichert. Hier fehlt schnell einmal die Mitversicherung von Gefälligkeitshandlungen oder deliktunfähigen Kindern unter 7 Jahren. Daher ist immer anzuraten sich die Leistungen des privaten Anteils auch genau anzusehen wenn dieser wirklich zur Absicherung der eigenen Familie dienen soll.

Und es gibt noch weitere Argumente gegen eine Nutzung der Privathaftpflicht über die Firma.

Bekanntlich werden Versicherungsverträge durch die Versicherer anhand der sogenannten Schadenquote beurteilt. Hierbei spielt nicht nur das Verhältnis von Beitragszahlungen zu Schadenzahlungen eine Rolle, sondern auch die Schadenhäufigkeit. Die Betriebshaftpflicht soll die Interessen des Unternehmens schützen und Forderungen abwehren oder begleichen.

Hierbei geht es meistens um ganz andere Summen als in der privaten Haftpflicht, wo auch gerne mal eine runtergefallenen Brille für 200€ als Schaden gemeldet wird. Will der Unternehmer wirklich den notwendigen Versicherungsschutz riskieren weil aufgrund eines vom Sohn zerkratzten Autos die Schadenquote aus dem Ruder läuft? Und außerdem ist festzuhalten, dass über die Firmenpolice regulierte Schäden auch in irgendwelchen Protokollen der Firma bzw. des betrieblichen Versicherers vorkommen. Unabhängig von der Schadenquote, erleben wir in der Beratungspraxis häufig dass Geschäftsführer nicht unbedingt wollen, dass ihre Mitarbeiter irgendetwas über Ihre privaten Haftungsthemen erfahren. Dies gilt insbesondere wenn das Unternehmen so groß ist, das der Unternehmer die Versicherungsangelegenheiten nicht mehr allein bearbeitet sonder an seine Buchhaltung oder den Einkauf abgibt.

Privathaftpflicht in der BetriebshaftpflichtversicherungZusammenfassend gilt unsere generelle Empfehlung: Lieber 80€ für eine private Haftpflichtversicherung mit guten Leistungen ausgeben und dadurch private und betriebliche Haftung sauber trennen, außerdem ist die Privathaftpflicht auch immer von der Steuer absetzbar.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Betriebshaftpflicht sind können Sie uns unter folgendem Link gerne kontaktieren, wir sind ein unabhängiger Versicherungsmakler, haben langjährige Erfahrung im Bereich Betriebshaftpflicht und erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Sie erreichen über folgenden Link auch unseren online Rechner aber wir empfehlen immer ein individuelles Angebot, denn wir möchten das Sie im Schadenfall richtig versichert sind!

Sie suchen eine Betriebshaftpflichtversicherung? Hier geht´s zum Kontakt.

Bildquellen: Thorben Wengert  / pixelio.de und Petra Bork  / pixelio.de

  • Betriebshaftpflicht hier vergleichen: