Betriebshaftpflichtversicherung Hufschmied – Warum braucht er eine Betriebshaftpflicht?

Der Beruf des Hufschmieds, ist ein äußerst traditionsreicher, welchen immer weniger Menschen erlernen. Die alten Meister des Fachs haben lange gebraucht, bis sie alle Techniken und Kniffe perfektioniert hatten. Jedes Jahr geben sie dieses Wissen an die nächste Generation der Hufschmiede weiter, sodass für ausreichend Personal gesorgt ist. In Deutschland gibt es eine Menge Pferdeliebhaber, die Hufschmiede müssen also nicht um ihre Arbeitsplätze bangen. Viele Hufschmiede arbeiten auf selbstständiger Basis, als Kleinunternehmern. Manchmal allein, manchmal im Team aus mehrere Hufschmieden, Lehrlingen und weiteren Angestellten. Viele selbstständige Hufschmiede führen seriöse und finanziell gut gestellte Unternehmen, welche sie sich oft selbst geschaffen und groß gezogen haben.

Wichtig für einen guten Hufschmied sollte aber auch unbedingt eine Betriebshaftpflichtversicherung Hufschmied sein. Warum? werden sich an dieser Stelle sicher einige Vertreter des Berufes fragen, doch ein guter Versicherungsschutz, sollte für einen Hufschmied von größter Wichtigkeit sein.Betriebshaftpflichtversicherung Vergleich

Zwar unterlaufen den wenigsten gut geschulten Hufschmieden Fehler bei ihrer Arbeit, doch da man am lebendigen Tier arbeitet, welches in der Regel einer Dritt-Personen gehört, sollte man sich gegen mögliche Arbeitsunfälle absichern. Pferde sind Fluchttiere und daher von Grund auf immer unberechenbar. Jeder Zeit kann es zu Komplikationen, während einer Behufung oder einer Hufstutzung kommen, welche mit einer Verletzung des fremden Tieres enden. In diesem Falle ist es gut, wenn Hufschmiede über eine Betriebshaftpflichtversicherung Hufschmied verfügen. Die springt bei möglichen Folgen ein und schützt somit den Betrieb des Hufschmieds und dessen Angestellte. Über die Versicherungen sollte man also auch gleich alle Mitarbeiter des eigenen Betriebes mitversichern, sodass auch deren möglichen Schäden im Ernstfall über die Betriebshaftpflichtversicherung Hufschmied abgedeckt sind.

Welche typischen Forderungen können es bei einem Hufschmied sein?

Die meisten Kunden vertrauen ihrem Hufschmied blind und geben ihre Tiere gerne in die Hände der Hufschmiede. Doch so gut wie ein Hufschmied auch sein kann, am lebendigen Tier, kann es immer zu Unfällen, durch die Arbeit des Schmiedes, kommen.So könnten nach einer Verletzung des Pferdes, an Huf oder Bein, die finanziellen Folgeschäden, wie etwa Behandlungskosten oder Schadensansprüche der Pferdebesitzer, über die Betriebshaftpflichtversicherung Hufschmied abgewickelt werden.Die Menschen lieben ihre Pferde und wenn diese durch den Hufschmied, unter welchen Umständen auch immer, verletzt werden, ist es gut, wenn der Hufschmied seinen Betrieb vor enormen finanziellen Schäden schützt, indem er eine Betriebshaftpflicht abschließt. Durch sie wird nicht nur der Hufschmied selbst, sondern auch dessen Unternehmen, mit all seinen Angestellten geschützt.

Ist es nicht zu teuer? Lohnt sich so eine Versicherung für einen Hufschmied?

Der ein oder andere, praktizierende Hufschmied, wird sich an dieser Stelle wohl trotz der bekannten Risiken seiner Arbeit fragen, ob es sich denn überhaupt lohnt, eine Betriebshaftpflicht Versicherung für sein Geschäft abzuschließen. Betriebshaftpflicht HufschmiedEventuell fragen Sie sich, ob die möglichen Schäden, welche man als Hufschmied verursachen kann, regelmäßigen Kosten für eine Versicherung rechtfertigen. Man beherrscht seinen Beruf doch und dies oft seit Jahrzehnten und nie ist etwas passiert – doch dies muss nicht so bleiben.Sie können der beste Hufschmied der Welt sein, irgendwann kann es zum Schaden am Tier kommen und dann kann es richtig teuer werden. Im schlimmsten Falle können die auftretenden Kosten sogar den finanziellen Ruin des Betriebes bedeuten. Die Beiträge an die Versicherung lohnen sich also durchaus, da sie überschaubar sind und ein maximales Maß an Sicherheit für den Hufschmied, seine Firma und die Mitarbeiter bietet.

Welche weiteren Versicherungen sind ein Muss bei einem Hufschmied?

Auch diese Frage sollte sich ein guter Hufschmied stellen, wenn er sein Unternehmen bestmöglich schützen möchte. Natürlich kann man als Hufschmied nicht nur selbst Schäden verursachen, sondern eben auch Opfer von diversen Schadensfällen werden. Die Werkstatt eines jeden Hufschmiedes, wo er die Hufeisen aufbewahrt, Werkzeuge lagert und den nötigen Papier- und Geschäftskram abwickelt, ist das Herz eines jeden Hufschmiedunternehmens. Auch diese sollte man also vor möglichen Schäden, wie etwa einem Brand oder einem Windschaden, absichern. Private Versicherungsanstalten bieten viele Möglichkeiten für Hufschmiede, sich und ihren Betrieb vor Schäden zu schützen.

Die besten Ratgeber sind unabhängig

Wer eine Betriebshaftpflicht oder irgendeine andere Versicherung sucht, soll sich immer einen unabhängigen Versicherungsmakler suchen, wenn ein Vergleich ansteht. Nur so findet man heraus, wo und wie man am besten versichert ist. Der Makler geht auch auf Details ein und berücksichtigt, ob Vermögensschäden zu versichern sind, ob die Betriebshaftpflicht für Angestellte erforderlich ist oder ob weitere Informationen zum Versicherungsschutz zu beachten sind. Wir sind ein unabhängiger Versicherungsmakler, haben langjährige Erfahrung im Bereich Betriebshaftpflicht und erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Sie erreichen über folgenden Link auch unseren online Rechner aber wir empfehlen immer ein individuelles Angebot. Als Versicherungsmakler decken wir nicht nur den Bereich der Betriebshaftpflichtversicherung ab, sondern können durch unser Netzwerk alle Bereiche des Versicherungsmarktes für Sie abdecken.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und sind jederzeit gerne für Sie da.

Sie suchen eine Betriebshaftpflichtversicherung? Hier geht´s zum Kontakt.

Bilder by Lisa Engels – V-E-N Assekuranz GmbH

  • Betriebshaftpflicht hier vergleichen: